[Passwort Sicherheit] LastPass Dein Passwort-Safe, Generator & Manager

von | 22 Juli 2019

[Passwort Sicherheit] LastPass Dein Passwort-Safe, Generator & Manager

Mit Deinem Passwort-Safe
sicher im Netz unterwegs!

LastPass – ein mächtiges Passwortsafe-Tool für Unternehmen, Selbstständige und Privatpersonen
Sicherer im Netz unterwegs – Lass dich von einem Passwortmanager unterstützen!

Eins der beliebtesten Passwörter in 2018: 123456.

Hälst du dieses Passwort für sicher? Eher nicht, oder?

Ein Problem vor dem sowohl Privatpersonen als auch Unternehmer und Selbstständige stehen. Die sichere Verwendung von Passwörtern und die Verwaltung von unzähligen Online-Konten ist eine Herausforderung, vor der man sich gerne drückt. Man erlaubt beispielsweise Webseiten oder dem eigenen Browser, sich Passwörter zu merken und automatisch einzuloggen. Oder das Ganze wird noch einfacher umgangen, indem man immer die gleiche E-Mail Adresse und das gleiche Passwort verwendet. Eine andere beliebte Variante: Einen Zettel mit den wichtigsten Log-Ins unter die Tastatur, unter der Schreibtischmappe oder in einer Schublade aufzubewahren. Selbst vermeintlich sichere Passwörter, zum Beispiel ein beliebiger Begriff wie „Deutschland“, „Terminkalender“ etc. sind schnell geknackt. Die Möglichkeiten der Profis, in ein sicheres System einzudringen, sind genauso zahlreich wie die Methoden, unerwünschte Spione auszusperren. Hier findet ein ständiges Wetteifern statt zwischen denen, die gern in verschlüsselte Systeme eindringen möchten und denen, die die Systeme genau vor solchen Angriffen schützen müssen.

(Hier findest du einen weiterführenden Artikel über die Methoden der Passwort-Hacker: https://www.computerwoche.de/a/wie-hacker-ihr-passwort-knacken,3332032)

Zahlreiche Hackerangriffe, auch auf gut geschützte Systeme – wie zum Beispiel dass der Bundesregierung in 2015 und 2018 – zeigen allerdings, wie wichtig ein vernünftiger Umgang mit Passwörtern ist!

[Passwort Sicherheit] LastPass Dein Passwort-Safe, Generator & Manager

Ein Passwort für Sicherheit im virtuellen Schlüsselbund

Wie gehst du mit deinen Passwörtern um? Mit Sicherheit hast du dich selbst schon erwischt: Mal eben in einem neuen Shop was bestellen, ein Kundenkonto anlegen, Standardpasswort einfügen. Ob du dich jemals wieder einloggst spielt im ersten Moment sicher keine Rolle, und deswegen schenkst du der Verwendung eines sicheren Passwortes auch keine große Aufmerksamkeit. Die meisten deiner Online-Zugänge hälst du auch für nicht allzu wichtig. Was wäre, wenn dein LogIn beim Shoppingportal Zalando geknackt wird? Oder bei Etsy? Halb so wild, sollte etwas unbefugt bestellt worden sein, lässt sich ja alles rückabwickeln? Im ersten Moment mag das zutreffen. Direkten Schaden erleidest du wohl eher nicht oder nur im geringen Maße. Viel schlimmer: Der Hacker hat jetzt deine hinterlegten Bankdaten inklusive deines Namens und deiner Adresse. Für Profis wird es auch erst ab hier interessant. Denn sie können dir dein Konto leer räumen und unbefugt Transaktionen durchführen. Glücklicherweise schläft die Industrie und der Finanzsektor zum Thema Sicherheit auch nicht und entwickelt ständig weitere Methoden, um die Hacker in Schach zu halten.

Sind Deine Accounts vielleicht schon gehackt?

Du wirst zu “https://haveibeenpwned.com/” geführt.

Du siehst nach Deinem Test einen roten Balken?

Als erste Maßnahme solltest du sofort dein Mailpasswort und anschließend alle anderen Passwörter die mit dieser E-Mail Adresse verknüpft sind, erneuern.

Zu deinem zukünftigen Schutz empfehle ich dir, einen Passwortsafe zu nutzen:
Hier bekommst du LastPass: https://lastpass.sjv.io/ThanksVanessa*

*Affiliate-Link: Du würdest mir eine große Freude machen, wenn du meinen Link nutzen möchtest!

Die Lösung: Ein virtueller Safe, dein Passwortmanager!

[Passwort Sicherheit] LastPass Dein Passwort-Safe, Generator & Manager

Wie funktioniert LastPass als dein sicherer Passwortsafe?

Meine Lösung, der Passwortsafe: LastPass!

Ich nutze mittlerweile auch die Premiumfunktionen, da ich sie für meine tägliche Arbeit benötige. LastPass ist eine besonders geschützte Online-Anwendung, bei der du deine LogIns, deine Bankdaten oder bestimmte Informationen – wie z.B. Vertragsinformationen -sicher hinterlegen kannst. Dabei funktioniert diese Anwendung wie ein Safe in deinem Zuhause: Du merkst dir ein Passwort – dein Masterpasswort – und kannst damit deinen Tresor öffnen. In deinem Tresor befinden sich dann alle von dir hinterlegten Informationen. Also auf die Anwendung LastPass appliziert: Deine Passwörter und Online-Zugänge, sichere Notizen, Bankkonten etc.

Wie funktioniert LastPass als dein Passwortmanager?

LastPass ist ein sicheres Passwortmanagementsystem. Du merkst dir nur noch einen einzigen Zugang: Deine Mailadresse und dein Master-Passwort. Bitte merke dir vorab: Wenn du dein Master-Passwort vergisst oder verlierst, ist auch der Zugang zu deinem Konto und deinen Passwörtern nicht mehr ohne Weiteres möglich, denn LastPass selbst behält keinerlei Sicherheitskopien deines Kontos. Zurücksetzen lässt sich ein vergessenes Passwort über zwei Wege: Du richtest dir eine Passworterinnerung ein, die mit deiner Mailadresse verknüpft ist. Wähle hier als Erinnerung auf keinen Fall das Passwort selbst! Zweite Möglichkeit: Du hinterlegst zur Verifizierung deine Handynummer. Solltest du dein Konto wiederherstellen müssen, erhälst du einen Verifizierungscode per SMS an dein Handy. Mittlerweile gibt es aber auch die Möglichkeit, sein Passwort per Mail zurücksetzen zu lassen. Good to know: Alle 60 Tage wirst du aufgefordert, dein Masterpasswort zu erneuern – Ich persönlich merke mir eine kryptische Buchstaben – Zahlenkombination und verändere immer die Endung des Masterpasswortes – für mich der einfachere Weg, mir mein Masterpasswort zu merken.

[Passwort Sicherheit] LastPass Dein Passwort-Safe, Generator & Manager

LastPass Passwortsafe im Alltag!

LastPass lässt sich als Programm auf dem Rechner installieren und kann auch als App genutzt werden. Außerdem gibt es eine Browsererweiterung für LastPass: Dies bedeutet, dass du eine der wichtigsten Funktionalitäten nutzen kannst: Das automatische Ausfüllen von LogIns, wenn du auf eine Seite klickst, zu der du bereits einen hinterlegten LogIn hast. Das funktioniert, indem du (nach Installation der Browsererweiterung) deine LogIn-Daten innerhalb der Browsererweiterung LastPass eingibst. In der Regel handelt es sich hier um ein ausgegrautes kleines viereckiges Symbol mit drei Punkten in deiner Taskleiste. Hier gibst du deine Mailadresse und dein Masterpasswort ein und das Symbol verfärbt sich rot. Jetzt bist du in LastPass eingeloggt. 

Du kannst übrigens auch einstellen, wie lange es dauern soll, bis du dein Masterpasswort erneut eingeben musst.  Surfst du jetzt zu einer Seite, bei der du einen bestehenden LogIn hast, wird dir automatisch das LastPass-Symbol im LogIn-Bereich angezeigt. Du klickst darauf und deine Zugangsdaten werden automatisch ausgefüllt! Bist du nicht bei der LastPass-Browsererweiterung angemeldet, erscheint das Symbol in der Regel ebenfalls – du klickst darauf und es öffnet sich ein neues Fenster, bei dem du dich mi deinem Masterpasswort anmeldest. Anschließend kehrst du wieder zu der Seite zurück, bei der du dich einlogeen möchtest, lädst die Seite neu und kannst dich nun automatisch einloggen! Praktisch und sicher, oder?

In selbst angelegten Kategorien wie z.B. Social Media, Online-Shops, oder Banking kannst du nun alle deine Log-Ins einpflegen. Ob Zugänge zu Facebook, Amazon, Google, Skype u.v.m, die Mühe lohnt sich! Denn einmal angelegt, kannst du dich dank der Browsererweiterung schnell und einfach automatisch in alle deine Konten einloggen. Innerhalb des Passwortsafes wird dir außerdem angezeigt, wie stark oder schwach dein Passwort ist. Zudem kannst du sichere kryptische Passwörter erstellen und / oder automatisch mit einem Klick ersetzen lassen. Du kannst auch viele weitere nützliche Funktionen einstellen, z.B., wie lange dein LastPass Konto zugänglich bleibt, bis du dein MasterPasswort erneut eingeben musst, oder das Teilen von bestimmten Passwörtern (erhältlich in der Premium-Funktion).

Sofern deine LastPass-Browsererweiterung aktiv ist, wird dir zusätzlich bei jedem neuen, der Software unbekannten LogIn, die Frage gestellt, ob du diesen LogIn zu deinem Passwortsafe hinzufügen möchtest.  Du klickst auf Hinzufügen – und et voilà – dein neuer LogIn ist automatisch gespeichert. Alternativ kannst du dir beim Anlegen eines neuen LogIns das Passwort automatisch setzen lassen – nach von dir vorher eingestellten Parametern wie die Zeichenlänge, der Verwendung von Zahlen oder Sonderzeichen! So musst du dein gesetztes Passwort noch nicht mal sehen oder kennen – LastPass erledigt das automatisch für dich und speichert deine Zugangsdaten, sobald du auf „Hinzufügen“ klickst!

Was ich auch als sehr nützlich empfinde: Das Ausfüllen von Identitäten! Im Bereich „Form Fills“ kannst du deine persönlichen Daten, wie Name und Adresse, Telefonnummern, Mailadressen und Bankdaten hinterlegen. Füllst du nun Online ein Formular aus, z.B. ein Kontaktformular, dann kannst du die Formalitäten ausfüllen lassen – und das spart garantiert etwas mehr Zeit!

Das Allerbeste an einem Passwortsafe kommt noch: Die Synchronisation auf andere Geräte! Ob am Laptop, dem Smartphone oder dem Tablet: Du kannst dein LastPass-Konto auf all deinen Geräten synchronisieren und hast so stets Zugriff auf deine geschützten Passwörter!

[Passwort Sicherheit] LastPass Dein Passwort-Safe, Generator & Manager

LastPass Passwortsafe im Unternehmen!

 In der Premium-Funktion sind außerdem weitere Features zu haben: Für mich die allerwichtigste Funktion: Das Teilen von Passwörtern in bestimmten Ordnern. Ein Beispiel: Mir stehen Zugangsdaten zu Social-Media Profilen, Bankaccounts und Shoppingkonten von Partnern und Kunden innerhalb eines geteilten Ordners in LastPass zur Verfügung. Dafür nutzen diese Personen natürlich die gleiche Software. Sie teilen und speichern aber auch Kundenpasswörter und Zugänge, zu denen ich keinen Zugang haben darf. Also haben wir jeweils einen Ordner erstellt, in dem alle Passwörter und Zugänge einsortiert sind, die wir auch wirklich miteinander teilen möchten – auf andere Kundenpasswörter als den ausgewählten erhalte ich so niemals Zugriff. Der Vorteil ist zum einen die erhöhte Sicherheit mit Sharing-Funktion, zum anderen können Kunden, Mitarbeiter, Projektpartner etc. nach Beendigung des Projektes, bzw. des Entfallen der Notwendigkeit des Zugriffes aus dem geteilten Ordner rausgeworfen werfen und haben damit keinen weiteren Zugriff mehr auf diese Passwörter.

Auf ein Unternehmen betrachtet ist diese Funktion sehr wichtig. Die Marketingabteilung kann berechtigten Personen schnell und unkompliziert Zugriff auf die Passwörter der SocialMedia Profile Zugriff gewähren. Auf die Passwörter, die den Einkauf betreffen, hat diese Person dann keinen Zugriff. So werden Berechtigungen untereinander vergeben oder wieder entzogen. Um seine Passwörter z.B. vor dem Zugriff von Mitarbeitern, die das Unternehmen verlassen, zu schützen, reichen einige Klicks aus, um alle Passwörter automatisch ändern zu lassen. Die berechtigten Personen merken davon mehr oder weniger nichts, denn sie loggen sich weiterhin ganz normal mit ihrem Master-Passwort im Passwortsafe an. Zudem können die Berechtigungen eingesehen werden und die Verwaltung von Passwörtern gelingt schnell und unkompliziert. Selbst ein erkrankter Mitarbeiter kann von Zuhause aus kurzfristig Passwörter für die Vertretung freigeben, was dafür sorgt, dass Arbeitsprozesse ungehindert weiterlaufen können.

[Passwort Sicherheit] LastPass Dein Passwort-Safe, Generator & Manager

So richtest du dir selbst deinen Passwortsafe ein!

  1. Klicke jetzt hier und lade dir LastPass und die Browsererweiterung herunter.
  2. Registriere dich mit deiner Mailadresse und deinem individuellen Master-Passwort. Vergebe zusätzlich eine Erinnerung an dein Master-Passwort. Hinweis zum Masterpasswort: Es sollte Groß-und Kleinschreibung enthalten, Sonderzeichen und Zahlen. Die Passwortlänge sollte bei mindestens 10 Zeichen liegen.
  3. Beschäftige dich nun mit deinem Last-Pass Vault ( = Tresor). Du kannst Ordner ( = Folders) anlegen und deine LogIns einpflegen. Fange zum Beispiel mit deinem Log-In für Facebook an. Nun klickst du auf „Add item“ (= Füge ein Element hinzu) und wählst aus den Kategorien „Site“ (= Seite), „Secure Note“ (= Sichere Notiz), „form fill“ (= Formular ausfüllen) oder „Folder“ (= Ordner) aus. In unserem Beispiel wählst du „Site“ aus.
  4. Du kannst nun das Formular ausfüllen. Als Namen vergibst du ein schnell zu findendes Schlagwort, zum Beispiel „Facebook“. Die URL ist die Webseite, also www.facebook.de. Nun gibst du deine Zugangsdaten, also deine E-Mail Adresse und dein aktuelles Passwort ein. Wenn du einen Folder eingerichtet hast, bspw. „Social Media“, kannst du ihn hier auch auswählen. Zusätzlich hast du die bequeme Möglichkeit, den Haken bei „Autologin“ zu setzen. Klickst du nun auf „Save“ (= Sichern), kannst du sofort den Selbsttest ausführen. Besuche dafür die jeweilige Webseite – in unserem Beispiel www.facebook.de – und du wirst automatisch eingeloggt. Alternativ findest du sonst in den jeweiligen Log-In Feldern ein kleines Zeichen, ein Schloss mit einem halbrunden Pfeil drum. Klicke darauf, und deine verfügbaren Log-Ins für diese Seite werden dir angezeigt. Es kann sein, dass du dich nochmals innerhalb der Browsererweiterung anmelden musst. Klicke hierfür auf das graue LastPass-Symbol und logge dich ein. Spätestens jetzt sollte das automatische Einloggen bei Facebook (oder bei den von dir gewählten Log-In) funktionieren!
  5. Nun kannst du dich durch deine Log-Ins arbeiten, und alle nach und nach in deinen neuen Helfer, dem Passwordsafe von LastPass, einpflegen. Alternativ loggst du dich einfach irgendwo ein, wo du ein bestehendes Online-Konto hast (z.B. Amazon) und wenn deine Brwosererweiterung aktiv ist (rotes Last-Pass Symbol in der Symbolleiste), fragt LastPass dich automatisch, ob er den neuen – ihm unbekannten – LogIn speichern soll. Klicke auf ja, und alle Angaben – URL, E-Mail Adresse und Passwort –  werden automatisch gespeichert.
  6. Lade dir nun LastPass auch auf deinem Smartphone und deinem Tablet runter, logge dich ein und du kannst nun von all deinen Geräten aus auf deinen Passwort-Tresor zugreifen!
  7. Du bist begeistert von LastPass und möchtest die Premium-Funktion nutzen? Prima! Hey, ich wäre dir sehr dankbar wenn du meinen Link nutzen möchtest: ThanksVanessa!

Allgemein kann man die Logins auch durch Aufruf und Login der Seite speichern lassen und dann das Passwort entsprechend sicher einstellen.

[Passwort Sicherheit] LastPass Dein Passwort-Safe, Generator & Manager

Dein Weg zu einem sicheren Password-Safe!

Alternativen & Fazit

Alternativen zu LastPass?

Es gibt natürlich einige Alternativen zu LastPass. Dazu zählt OnePassword, PassWordSafe by MATESO, KeePass oder die gute alte Passwortkarte. Für mich persönlich ist die beste und sicherste Lösung LastPass. Hier kannst du dir LastPass auch sofort mit meinem persönlichen Freundschaftslink holen*: https://lastpass.sjv.io/ThanksVanessa

Fazit

Keiner sollte sich davor drücken, seine Passwörter zu schützen! Der verantwortungsvolle und sichere Umgang mit LogIns und Passwörtern muss selbstverständlich werden und ist essenziell, um sich wirkungsvoll zu schützen und sich sicher im Netz zu bewegen. Auch du bist betroffen. Ändere dein Vorgehen beim Umgang mit Passwörtern und mache deine digitale Welt ein Stück sicherer!

Viel Freude wünsche ich dir beim sicheren Surfen im WorldWideWeb!
Deine Vanessa von Make . Your . Self!

*Affiliate-Link, du würdest mir eine große Freude machen, wenn du meinen Link nutzt!

Vanessa Plesnik

Vanessa Plesnik

Hallo, ich bin die virtuelle Assistentin Vanessa! Ich helfe Selbstständigen, Unternehmern und Privatpersonen bei der Bearbeitung aller organisatorischen To-Do`s. Nebenbei konzipiere ich die weltbesten Events und absolviere unzählige Tauchgänge in die Bloging-Welt. No Big Deal!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen